Alltag

Dem Hasenkind helfen

Nur noch kurz die Ohren kraulen

Inhalt

Ein wirklich süßes interaktives Buch dreht sich um das kleine Hasenkind. Euer Kleinkind darf im ersten Buch mithelfen, das Hasenkind ins Bett zu bringen. Mit kurzen Sätzen und einfachen Aufforderungen wie „Deck Hasenkind gut zu“ wird der kleine Leser sicher begeistert mithelfen – unserer war es zumindest. Und bei der Aufforderung „Sag „Simsalabim““ sorgt das Buch durch die süßen Sprechversuche dann auch für Lacher bei den Vorlesern.

Alter: ab 1,5 Jahre zum Mitmachen
(zum Anschauen auch schon früher geeignet)
Lesedauer: ca. 10 Minuten
Bestellbar z.B. bei Amazon*

Meine Bewertung

Das Buch ist wirklich süß gemacht. Kurz und knapp und mit tollen Mitmachelementen. Ich kenne kein Kind, das nicht wirklich gerne dem Hasenkind beim Schlafen gehen hilft. Mitmachen, helfen und gebraucht werden steht bei vielen Kleinkindern dieses Alters ja ohnehin hoch im Kurs.

Das Ins-Bett-Bringen des Hasenkinds bildet den abendlichen Ablauf der meisten Kinder ab: Zähne geputzt, Schlafanzug anziehen, Kissen aufschütteln, hinlegen, Ohren kraulen, Rücken streicheln, zudecken, Gute Nacht Kuss und Licht ausmachen. Die ersten Male muss der Vorlesende noch etwas helfen, z.B. was bei der Aufforderung „Klopfst du noch das Kissen zurecht“ gemeint ist, aber bald schon wird begeistert mitgemacht. Ein tolles Buch auch für die eigene Abendroutine.


Noch mehr Hilfe fürs Hasenkind

Badetag fürs Hasenkind
Nach dem bewährten Muster von „Nur noch kurz die Ohren kraulen?“ hilft das Kind dem Hasenkind, heute mal beim Baden: einseifen, eincremen, abtrocknen und trockenpusten – es gibt viel zu tun.

Auch für kleine Bademuffel ganz schön zur Gewöhnung ans Thema.

Tupfst Du noch die Tränen ab?
Ohje, das Hasenkind hat sich weh getan: es blutet am Arm und muss deshalb weinen. Euer Kind kann helfen: Pflaster drauf, trösten, Tränen trocknen und noch schnell schnäuzen. Dann ist glücklicherweise wieder alles gut.

Wieder ein süßes Buch – das ohne das bei diesem Thema häufige „ist doch gar nicht so schlimm“ auskommt, sondern einfach sensibel hilft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.