Über Wunderland Kinderbuch

Wie für Alice, als sie dem Kaninchen durch seinen Bau folgt, so öffnet sich auch für Kinder in einem guten Kinderbuch ein kleines Wunderland. Dabei müssen es nicht immer Bullerbü oder Panama oder andere fantastische Welten sein.

In eigene Welten eintauchen

In „seinem“ Lieblingsbuch geht ein Zweijähriger vielleicht mit dem Hasenkind planschen, eine Dreijährige begleitet Linus und Linda zum Wasserdrachen während der Vierjährige mit Max oder Conni – ich sehe viele Eltern schon die Augen verdrehen – oder vielleicht auch dem kleinen Tiger Fahrrad fahren lernt. Erlaubt ist was gefällt, denn das ist – neben allem pädagogischen Nutzen – das, was ein gutes Kinderbuch leisten soll: dem Zuhörer eine gute Zeit schenken und ihn in ein Wunderland entführen.

Caro, 38 Jahre alt, Leseratte

Selbst Mama von zwei Kindern, einem lesebegeisterten Erstklässler und einem kleinen Sohn, der so langsam ins Lesealter kommt, bekommt ihr hier von mir unsere Lieblingsbücher für jeden Anlass empfohlen. Dabei habe ich garantiert jedes Buch selbst gelesen und an den kritischsten Testpersonen, meinen Kindern, ausprobiert. Nur was sie in einer Wunderwelt entführt hat, stelle ich Euch hier vor.

Gemeinsam mit meinem Mann wohne ich, Caro (38), im süddeutschen Karlsruhe. Selbst begeisterte Leseratte habe ich meinen älteren Sohn früh in die Welt der Bücher entführt und nehme gerade auch seinen einjährigen Bruder mit dorthin. Da ich selbst großen Wert auf die Berücksichtigung aller Bedürfnisse in unserer Familie lege, passen die vorgestellten Bücher auch zu diesem Wert. Übrigens: Die Buchtipps enden zur Zeit im Grundschulalter – Empfehlungen für ältere Kinder gibts sobald auch meine Kinder älter sind.