Phantasie · Wissen

Dinosaurier

Tyrannosaurus Rex ist der wohl bekannteste Dino – und oft auch der einzige, den Eltern kennen, bevor ihre Kinder anfangen, sich für Dinosaurier zu interessieren. Aber keine Sorge: Bald schon werdet ihr alles auch über den Pteranodon, den Stegosaurus und den Anklyosaurus wissen und auch alles darüber, wann Dinosaurier gelebt haben, was sie gegessen haben und vieles mehr. Hier einige Buchtipps mit Wissen, aber auch Geschichten, rund um die ausgestorbenen Giganten.


Alles über Dinosaurier (Sachbuch)

Alter: ab 4 Jahre
Lesedauer: ca. 30-45 Minuten
Reihe: Wieso, Weshalb, Warum (4-7 Jahre)
Bestellbar* z.B. bei Amazon als Buch oder Amazon als TipToi

Inhalt

Wann lebten die Dinosaurier? Was sind Fossilien? Woher wissen wir etwas über Dinosaurier? Welche Pflanzenfresser und Fleischfresser gab es? Was waren die größten Dinosaurier? Legen Dinos Eier? Dies und sehr viel mehr erfahren große und kleine Dinosaurier -Fans aus diesem Buch. Wie eigentlich alle Bücher der Reihe „Wieso, Weshalb, Warum“ finden sich hier wirklich ausführliche Informationen und es bleiben kaum Fragen offen (außer für die Vorlesenden die Frage, wie man Dinonamen wie Quetzalcoatlus oder Pachycephalosaurus eigentlich ausspricht ;-)).

Meine Bewertung

Ein sehr umfassendes Buch mit wirklich vielen Informationen. Wenn man es von vorne bis hinten durchliest, ist man eine Weile beschäftigt, und gerade jüngere Kinder (mein Sohn bekam das Buch mit 4 Jahren) brauchen tatsächlich einiges an Geduld. Aber das Buch ist so aufgebaut, dass man sich auch nur einzelne Seiten raussuchen kann. Es gibt im Buch (nicht in der Tip Toi Ausgabe) nette Details, wie dass beispielsweise auf einer Seite über Naturkundemuseen die Vitrinen mit den Skeletten aufgeklappt werden und dann die „richtigen“ Dinos erscheinen.

Kurz zusammengefasst: Ein absolut lesenswertes, informatives Buch und eigentlich ein „Standard-Werk“ für jeden Dino-Fan.


Dinosaurier in Omas Garten

Alter: ab 5 Jahre
Lesedauer: ca. 25 Minuten
Bestellbar* z.B. bei Amazon

Inhalt

Die beiden Geschwister Leon und Sophie (den Zeichnungen nach sind die beiden ältere Kindergarten- oder Grundschulkinder) machen zum ersten Mal alleine Urlaub bei ihrer Oma. Bald stellt sich heraus, dass die schrullige Oma nicht nur einen Kuriositätenladen voll mit seltsamen Dingen hat, sondern auch selbst gezüchtete Dinosaurier in ihrem Gewächshaus. Sophie und Leon lernen die Dinosaurier kennen, spielen mit ihnen und finden aber bald heraus, dass es ein kleines oder eher großes Problem gibt: Die riesigen Dinosaurier sind zu groß für das Gewächshaus und brauchen dringend ein neues Zuhause. Während Oma sich nach dieser Erkenntnis Sorgen um „ihre Dinos“ macht, arbeiten Sophie und Leon an einer Lösung: Sie üben mit den kleinen Raptoren Hundetricks ein. Damit wollen sie den Grafen Alfons von Grabenzorn, der nach dem Tod seines Hundes einsam und verbittert ist, die Freude an Haustieren wiederbringen und für die Dinos ein neues zuhause im großen Schlosspark des Grafen finden. Der Plan der Kinder geht auf.

Meine Bewertung

Die phantastische Geschichte überzeugt hier nicht nur wegen der süßen Idee mit wunderbar formulierten Details. Die Initiative der Kinder zeigt, dass Kopf in den Sand stecken nicht hilft, sondern man mit Kreativität Probleme lösen kann. Auch die wunderbaren Zeichnungen der Illustratorin Petra Fritz machen das Buch zu etwas Besonderem: Sei es der sich hinterm Blumentopf versteckende Stegosaurus, der Pfötchen gebende Raptor oder die fröhlich spielenden Dinosaurier im Schlossgarten.

Übrigens: Über die weitere Familienkonstellation der Kinder erfährt man nichts. Mama bringt die beiden Geschwister zu Oma. Was mit dem Vater oder dem Opa ist, ist nirgends zu lesen – also auch ein Buch, das z.B. für die Konstellation Allein- / Getrennt Erziehender gut funktioniert.


Das magische Baumhaus (junior): Abenteuer bei den Dinosauriern

Alter: ab 5 Jahre
Lesedauer: pro Kapitel ca. 5 Minuten, insgesamt (10 Kapitel) ca. 45 Minuten
Bestellbar* z.B. bei Amazon

Inhalt

Die Reihe „Das magische Baumhaus (junior)“ dreht sich um die beiden Geschwister Anne und Philipp (ca. 8-10 Jahre alt). Sie leben in einem Haus am Rande von Pepper Hill, Pennsylvania. Eines Tages finden sie – in Band 1 der Reihe: Abenteuer bei den Dinosauriern – im Wald ein Baumhaus, ganz oben auf einer Baumkrone, voll mit Büchern. Was sie zunächst nicht wissen: Es handelt sich um ein magisches Baumhaus. Wer ein Buch öffnet und sich an den Ort des Buches wünscht, landet dort – in diesem Fall bringt das Buch die beiden Kinder in die Zeit der Dinosaurier.

Dort treffen sie den Pteranodon Henry und schauen sich einen Triceratops aus der Nähe an. Als sie sich einem Nest voller Dino-Eier nähern und damit aus Versehen einem riesigen Antosaurier, wird es brenzlig für die Kinder. Mit ihrer sorglosen Art und ihrer Empathie für Tiere kann Anne die Situation aber lösen. Bei der Begegnung mit einem Tyrannosaurus Rex bekommen die Kinder Hilfe von Henry, bevor sie herausfinden, wie sie wieder zurück nach Pepper Hill kommen.

Meine Bewertung

Das Buch ist genauso spannend wie sich die Zusammenfassung liest. Das gesamte Buch, genauso wie jedes Kapitel für sich. Kleine Vorwarnung: Die spannenden Überleitungen zwischen den Kapiteln werden bestimmt auch bei Euch zuhause für Diskussionen sorgen („nur noch dieses eine Kapitel“). Wenn ihr empfindliche (jüngere) Kinder habt, testet erst einmal tagsüber die Geschichte an, nicht dass sie zu spannend ist vor dem Schlafen gehen.

Neben einer Geschichte mit viel Phantasie besticht die Reihe „Das magische Baumhaus (junior)“ aber auch durch viele Informationen und korrekt recherchierte Fakten im Hintergrund, in diesem Fall eben über die verschiedenen Dinosaurier-Arten und die Zeit, in der sie lebten. Parallel zur aktuellen Geschichte, in dem Fall das Abenteuer bei den Dinosauriern, gibt es auch noch einen weiteren Erzählstrang, der sich über mehrere Bände der Reihe zieht und bei der die Zauberin Morgan immer wieder auftaucht.


Ideen & Tipps für Dinosaurier – Fans

Nicht nur Bücher bringen natürlich einen Zugang zur Welt der Dinosaurier. Habt ihr mit Euren Dino – Fans schonmal ein Naturkundemuseum bei Euch in der Nähe besucht? Versucht, ein Dinosaurier-Skelett nachzubauen? Oder ein Dino-Ei öffnen zu lassen?

Hier noch einige Empfehlungen* von meiner Familie. Ich freue mich auf Eure Tipps und Empfehlungen in den Kommentaren oder auf meinen Social Media Accounts.

Kosmos Dinosaurier zum Ausgraben
Bestellbar z.B. bei Amazon*
Mit Hammer und Meißel kann das Kind aus einer Art Ton-Gemisch wie ein Archäologe langsam das Grabungsfeld freiklopfen und so Teile eines Skelettes freilegen. Für Ausgrabungsfans gibt es auch noch weitere Varianten z.B. mit Mineralien.

Dinosaurier Ei zum Schlüpfen lassen
Bestellbar z.B. bei Amazon*
Das Ei einfach 1-2 Tage in Wasser einlegen und schon „schlüpft“ ein kleiner Dinosaurier.

Ravensburger Kinderpuzzle: Dinosaurier
2 Puzzle mit je 24 Teilen* (ab 3-4 Jahren)
3 Puzzle mit je 49 Teilen* (4-5 Jahre)
Puzzle mit 100 Teilen (ab etwa 5,5 / 6 Jahren)

Weitere schöne Dino Produkte

Ein Kommentar zu „Dinosaurier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.