Alltag

Radfahren lernen

Wie bei so vielem geht auch das Radfahren lernen leichter mit einem literarischen Vorbild. Es gibt verschiedene Bücher, die sich mit dem Thema beschäftigen. Unsere Favoriten stelle ich Euch hier kurz vor.

Max lernt Rad fahren

Alter: ab 3 Jahre
Lesedauer: ca 15 Minuten
Bestellbar* u.a. als MaxiPixi
bei Thalia oder Amazon

Inhalt

Pauline, die beste Freundin von Max (ca 4 Jahre) kann schon Rad fahren. Sie und Felix, Max‘ großer Bruder, sind deshalb immer schneller als Max auf seinem Laufrad. Max möchte auch Fahrrad fahren lernen. Gemeinsam mit seiner Mutter richtet er das alte Rad von Felix wieder her und fängt dann fleißig an zu üben. Radfahren ist gar nicht so leicht, aber Übung macht den Meister und so lernt er es bald so gut, dass er am Ende des Buchs schon eine kleine Radtour mit seiner Familie fahren kann.

Meine Bewertung

Wie alle Max Bücher ist auch dieses sehr realitätsnah und kann wirklich als Trainingsanleitung fürs Radfahren genommen werden. Mein Sohn hat mit Max’ Erkenntnis, sich beim Anfahren mit dem Rad einfach genauso abzustoßen wie beim Laufrad, tatsächlich das Anfahren gelernt. Ein nettes Detail auch, dass kein neues Fahrrad gekauft sondern das vorhandene gerichtet wird und noch dazu entgegen der klassischen Rollenverteilungen von Max Mutter. Schön, dass Max gleich beim ersten Aufsteigen als Rakete durchstarten möchte – „3, 2, 1, Rakete Start“ ist seit dem Buch in unserer Familie ein geflügeltes Wort für allerlei Situationen. Einziges Manko: Bei der Familien-Radtour am Schluss sind die Eltern ohne Fahrrad-Helm unterwegs – was von meinem Sohn auch prompt angemahnt wurde.


Conni lernt Rad fahren

Alter: ab 3 Jahre
Lesedauer: ca 15 Minuten
Bestellbar* u.a. als MaxiPixi bei Thalia oder Amazon

Inhalt

Auch die Freundin aller Eltern 😉 Conni lernt natürlich Radfahren. Auch ihre Motivation rührt daher, dass ihre Freundin Anna das Radeln schon beherrscht. Sie wünscht sich zum Geburtstag ein Fahrrad und bekommt dieses – oh Wunder 😉 – auch. Zunächst mit Stützrädern und später ohne übt sie fleißig, bis sie das Fahrrad fahren beherrscht.

Meine Bewertung

Bei diesem Buch merkt man, dass es schon einige Jahre auf dem Buckel hat. Conni lernt noch mit Stützrädern Rad fahren, was heute dank Laufrädern eher selten ist. Sollte euer Kind aber mit Stützrädern lernen, wird es eher schwierig ein passendes Buch zu finden – dann könnte Conni ganz hilfreich sein. Ebenfalls aus meiner Sicht nicht so gelungen: Beim ersten Fahrversuch auf Annas Rad ist Conni ohne Helm unterwegs und fällt prompt hin. Außerdem bekommt Conni ihr gewünschtes Fahrrad nur, weil sie ihrer Mutter verspricht, dass ihr kleiner Bruder Jakob dann ihr altes Rutscheauto bekommt. Als sie dann Radfahren kann und gemeinsam mit Anna auf dem Spielplatz Parcours fährt, fällt auch Anna hin und Conni freut sich darüber, dass es ihrer Freundin wie ihr ergeht. Da ich meinen Kindern Schadenfreude nicht als Wert vermitteln möchte, Conni aber dennoch recht beliebt hier ist, ändere ich diesen Textteil immer leicht ab.


Der kleine Tiger braucht ein Fahrrad

Alter: ab 4-5 Jahre
Lesedauer: ca 20 Minuten
Bestellbar* u.a. als Taschenbuch bei Thalia oder Amazon

Inhalt

Wer kennt sie nicht: Janosch’s kleinen Tiger und den kleinen Bär. Die an dem kleinen Haus am See wohnen und beste Freunde sind. Der eine geht angeln, der andere in den Wald Pilze sammeln. Und sie erleben viele Abenteuer.

Eines Tages braucht der kleine Tiger ein Fahrrad. Denn er möchte das tun, was ein kleiner Tiger nunmal so tun muss: „akrobatisch durch die Gegend kurven“, „in die Ferne schweifen“ und seine Braut besuchen. Der kleine Bär ist zunächst wenig begeistert, macht er sich doch Sorgen im Straßenverkehr um seinen eher sorglosen Freund. Da der Wunsch des kleinen Tigers aber so groß ist, zieht der kleine Bär gemeinsam mit dem dicken Waldbär und der guten Tante Gans los und sie kaufen ihrem Freund ein todschickes Tiger-Bikel – inklusive Helm und allem, was man so braucht. Der kleine Tiger übt Radfahren, „haarnadelscharfgenau“ bremsen und erlebt Abenteuer und lernt den Straßenverkehr kennen, als er mit seiner Braut Maja Papaya und dem Oberförster Pribamm in die Stadt fährt.

Meine Bewertung

Eine schöne Geschichte in der gewohnt blumigen Sprache von Janosch und mit den bekannten tollen Figuren. Neben pädagogisch wertvollem wie dem stetigen Hinweis auf den Helm, langsames Überholen von Fußgängern und einer kleinen Schilderkunde enthält das Buch eine liebenswert-verrückter Geschichte. Aufgrund der Länge der Geschichte und der komplizierteren Worte eher für etwas ältere Radfahrfans geeignet.


Lust auf Radfahren

Neben Büchern, die explizit das Fahrrad fahren lernen zum Thema haben, wirken aber sicher auch Bücher, in denen zum Beispiel Radfahren als gemeinsame Unternehmung vorkommt, anregend auf Euer Kind (Beispiel: Kinderbuch Reihe Linus und Linda, z.B. mit der Geschichte „Mama groß in Fahrt“).


* Hinweis: Bei den im Text enthaltenen Links handelt es sich, wenn sie mit Stern gekennzeichnet sind, um sogenannte Affiliate Links, also Werbung. Es werden von mir nur Kinderbücher gelistet, die ich persönlich empfehle. Aber wenn ihr sie über den Link bestellt, bekomme ich einen kleinen Anteil des Verkaufspreises, selbstverständlich ohne dass es für euch teurer wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.